Sonntag, 22. März 2015

The Rum Cask Jamaica Rum 9 YO Worthy Park 2005


Liebe Rum-Gemeinde,

wie bereits am 1. März in einem kleinen Teaser angekündigt, stehen zwei neue Jamaica Rums des unabhängigen Abfüllers "The Rum Cask" in den Startlöchern. Dass es sich dabei um einen Rum aus Hampden und einen aus Worthy Park handeln würde hatte ich schon verraten, mehr allerdings noch nicht; Zeit also, den ersten Vorhang zu öffnen! Zunächst wird es heute um den neuen Worthy Park gehen, der Hampden folgt dann nächstes Wochenende. 

Da das 2005er Worthy Park Batch noch weitestgehend unbekannt ist, war ich im Vorfeld sehr gespannt auf den Rum. Inwieweit würde er sich vom 2009er Batch unterscheiden, was macht die längere Reifezeit aus und wo liegen generelle Unterschiede zu anderen Jamaicanern? 
Gleichzeitig war das 2005er Batch aber auch das allererste, welches seit der Wiedereröffnung der Destillerie 2005 existierte. Dieses ist also gewissermaßen der Ur-Rum der neuen Destillerie. Leider ist nicht bekannt, ob er in Jamaica oder kontinental reifen durfte.
Der Rum wurde, wie schon einige vor ihm, in einer Zusammenarbeit zwischen The Rum Cask und Barrel Aged Thougths ausgewählt. The Rum Cask ist es dann glücklicherweise auch tatsächlich gelungen einen Teil dieses Batches zu bekommen und den Rum schließlich auf 200 Flaschen á 0,5 Liter abzufüllen. Das Ergebnis gibt es nun hier. 



Verkostung des The Rum Cask Jamaica Rum from Worthy Park 9 YO (2005 - 2015), 57,5% vol.:


Preis: 39,90 Euro wird eine Flasche á 0,5 Liter im The Rum Cask Shop kosten. 

Alter: der Rum lagerte zwischen 2005 und Anfang 2015 im Fass und ist somit 9 volle Jahre alt.

Alkoholstärke: Die ausgewiesene Stärke des Rums beträgt 57,5% vol., was der Fassstärke entspricht.

Destillationsverfahren: der Rum wurde in einer Pot Still der Destillerie Worthy Park gebrannt. 

Farbe: sehr intensives, leuchtendes Gold

Viskosität: sehr fetter Rum, seine Schlieren kleben förmlich an der Glaswand fest.

Nase: schöne volle Nase, keinerlei alkoholische Schärfe. Sofort an den 4 Jahre alten Bruder des 2009er Batches erinnernd, allerdings wesentlich reifer. Dass der Rum mehr als doppelt so alt ist fällt sofort auf, die zusätzlichen 5 Jahre machen sich extrem bemerkbar. Bedenkt man allerdings, dass der Rum erst 9 Jahre alt ist und u.U. sogar kontinental gereift wurde, dann ist diese Reife schon sehr bemerkenswert. Das hatte ich im Vorfeld nicht erwartet und hier weist der Rum wiederum Parallelen zu seinem Bruder auf, denn auch dieser überraschte ja schon mit einer für 4 Jahre sehr außergewöhnlichen Reife.
Mir kommen Bananenchips und Bananenkompott entgegen, gepaart mit Anis und leicht grasigen, vegetalen Komponenten. Eine schöne Note vom Holz und eine natürliche Süße runden das Gesamtbild der Nase ab.

Gaumen: leichtes Brennen zu Beginn, frisch abgetrenntes Holz, etwas likörartige Süße und sehr mundfüllend und ölig-cremig. Danach kommt die volle Dröhnung Anis, die sich mit dem Holz toll ergänzt. Die Fruchtigkeit aus der Nase ist verschwunden und weicht den vegetalen und würzigen Eindrücken.

Abgang: lang und trocken, frisches Holz und Anis verbleiben.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit: ein nicht ganz gewöhnlicher Jamaica Rum. Für sein Alter ist er unfassbar reif, zugänglich, rund. Ich habe nicht das Gefühl, ein nur halb reifes Destillat vor mir zu haben. Vom 4 YO, der letztes Jahr bei The Rum Cask unter dem Recommended by Barrel Aged Thougths Logo erschien, ist er meilenweit entfernt. Das hier ist kein Mixing Rum mehr. Er erinnerte in Teilen, vor allem im Abgang, sogar an Port Mourant aus Guyana und gefiel mir einfach ausgesprochen gut. Von mir gibt es an dieser Stelle daher also eine klare Empfehlung, insbesondere auch im Hinblick auf den Preis. Dieser ist ein Kracher und alles andere als selbstverständlich im High Quality Bereich der unabhängigen Abfüller. Ich bin schwer begeistert!
Ein letztes Wort, welches ich so aus dem ersten Recommended by Barrel Aged Thougths Artikel übernehme: wir sind ein unabhängiger und unbestechlicher Blog, der die Herausstellung maximaler Qualität zum Ziel hat. Daher war uns die Wahrung unserer Unabhängigkeit bei diesem Projekt ein großes Anliegen und wir freuen uns sagen zu können, dass wir den Rum nicht deshalb empfehlen, weil unser Name mit auf dem Etikett steht, sondern, dass unser Name auf dem Label steht, weil wir den Rum abgefüllt sehen wollten und ihn empfehlen. Und wir danken dem Team von The Rum Cask an dieser Stelle für das in uns gesetzte Vertrauen!

Bis nächsten Sonntag,
Flo

Kommentare:

  1. Morgen Flo!
    Danke for the article. If I am correct, Worthy Park is the distillery that produced the recently commercialised white Jamaican rum from Rum Nation, which is so extrem, exentric, interesting and... well, good :)
    Is there anything is the one you tasted that reminds the white one? From what you write it looks quite "tamed" and not crazy at all.
    Thanks for your answer :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Laurent!
      I don't know the White Jamaican from Rum Nation, so it's impossible for me to draw a comparison. But the TRC is definitely not extreme like Hampden for example.

      Best,
      Flo

      Löschen
  2. Hört sich auf jeden Fall interessant an. Gibt es schon eine Info, wann der Rum verfügbar sein wird?

    80€/1L ist jedoch für einen solch jungen (Melasse-)Rum schon recht bedenklich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heyho,

      der Rum wird voraussichtlich noch diesen Monat, spätestens aber Anfang April erscheinen. Da braucht es nicht mehr viel Geduld. 80 Euro auf 1 Liter klingt natürlich krass, aber auf 0,7 Liter umgerechnet, so wie die meisten Rums ja kommen, sind es auch nur 56 Euro. Und den Preis sehe ich als fair, wenn man bedenkt, dass der Rum in Fassstärke kommt und deutlich reifer ist als er alt ist. Der Preis-Trend ist aber definitiv vorgegeben. Da Luca Gargano m.W.n. WP gekauft hat wird da von anderen UAs aber vllt. ohnehin nicht mehr allzu viel kommen.

      Besten Gruß,
      Flo

      Löschen
    2. "Da Luca Gargano m.W.n. WP gekauft hat wird da von anderen UAs aber vllt. ohnehin nicht mehr allzu viel kommen."

      Kannst Du das vielleicht etwas ausführen (wer/was ist WP, warum kommt nicht mehr allzu viel)?
      Danke.

      Löschen
    3. WP = Worthy Park ; Sollte Luca Gargano hier die Rechte haben, so wird der Rum künftig wohl vor allem von Velier kommen und kaum noch von anderen UAs.

      Löschen
  3. Wissen Sie vielleicht näheres über die Pot-Still bei Worthy Park? Auf Bildern ist eindeutig Holz an den Seiten der Still zu erkennen. Ist es eine (teil)hölzerne Still wie die in Guyana oder handelt es sich hier um eine Verkleidung? (Wäre aber das erste Mal, dass ich so etwas sehe.)
    Ich musste bei der Erwähnung der starken Anis-Note sofort an Port Mourant denken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,

      wie gesagt, Port Mourant hatte ich auch als Assoziation beim tasten. Über die Still weiß ich weiter nichts, aber rein geschmacklich könnte das schon sein. Aber das wäre Kaffeesatz-Lesen.

      Beste Grüße,
      Flo

      Löschen